Dass das Spielen als solches das Lernen unterstützen kann, ist Pädagogen ebenso wie Therapeuten bekannt. Es fördert generell erstes Erlernen von Regeln, setzt kommunikative Anreize und löst Emotionen aus und beeinflusst sie. All das werden wir nicht explizit nochmals erwähnen. Außerdem müssen die empfohlenen Spiele nur als kleine Auswahl möglicher Spiele betrachtet werden. Wer an weiteren Anregungen interessiert ist, kann uns gern kontaktieren.


ZOOM-IN
Beschreibung: Viele Karten und ein Spielplan mit ineinander, übereinander und nebeneinander liegenden Motiven…das ist alles, was man zum Spielen braucht. Denn wer findet das gezogene Motiv zuerst?
Alter: ab 8 Jahre
Mitspieleranzahl: ab 2 Spieler
Erscheinungsjahr: 2003
Fördert/Unterstützt: optische Wahrnehmung, Konzentration
Variationsmöglichkeiten: Spielt doch ohne Wettkampf gemeinsam…wie viele Motive findet Ihr in 60 Sekunden?

Klikk Klakk
Beschreibung: Magnetische Murmeln lassen sich wie normale Murmeln rollen. Ziel ist es, gegnerische Murmel zu fangen, also anklicken zu lassen. Wer hat am Ende die meisten gegnerischen Murmeln gefangen?
Alter: ab 5 Jahre
Mitspieleranzahl: ab 2 Spieler
Erscheinungsjahr: 2013 
Fördert/Unterstützt: Augen-Hand-Koordination, Feinmotorik
Variationsmöglichkeiten: Zielend Murmeln, miteinander Zahlenmengen bilden

Früchteturm
Beschreibung: Holzfrüchte-Stapeln macht Kindern Spaß. Wer vollendet beispielsweise zuerst den eigenen Turm. Dabei wird die gesuchte Frucht gewürfelt und auf das entsprechende Feld gestellt. Und wer zuerst die vierte Etage vollendet hat, gewinnt.
Alter: ab 3 Jahre
Mitspieleranzahl: ab 1 Spieler
Erscheinungsjahr: 2016
Fördert/Unterstützt: Feinmotorik, Konzentration, optische Wahrnehmung, Wortschatz Obst erweitern
Variationsmöglichkeiten: Früchte direkt übereinanderstapeln, einen gemeinsamen Riesenturm bauen

Lausch Genau
Beschreibung: Jeder Spieler besitzt einen Becher (Tresor) der versteckt mit beliebig vielen Muggelsteinen gefüllt wird. Der Reihe nach lassen die Spieler ihren Becher klappern. Alle Spieler hören nun gut zu und nutzen ihre Drehscheibe, um einzustellen, wie viele Steine wohl unter den Bechern versteckt sind. Wer gut hört und schätzt, gewinnt.
Alter: 6 bis 99 Jahre
Mitspieleranzahl: 2 bis 4 Spieler
Erscheinungsjahr: 2011
Fördert/Unterstützt: Konzentration, akustische Wahrnehmung, erste Addition
Variationsmöglichkeiten: einzelne Becher schätzen, andere Materialien zum Klappern verwenden
genauere Beschreibung: http://www.spielkult.de/lauschgenau.htm

San Ta Si
Beschreibung: Metallrohr-Stapeln mit Spielregel. Was sich optisch und haptisch als ansprechend darstellt ist ein einfaches Denkspiel. Jeder Spieler besitzt ein Set Rohre und darf diese unter bestimmten Regeln auf die drei Bauplätze verbauen. Ziel ist es, am Ende mehr sichtbare Rohre als der Gegner zu besitzen. Dabei wird abwechselnd je ein Rohr platziert. Durch die unterschiedlichen Rohrstärken kann es passieren, dass ein Teil komplett in einem anderen verschwindet. Am Ende werden die Bauwerke von der Seite her betrachtet…von welchem Spieler sind wohl mehr Rohre noch zu sehen? Er gewinnt.
Alter: ab 10 Jahre
Mitspieleranzahl: 2 Spieler
Erscheinungsjahr: 2005
Fördert/Unterstützt: Feinmotorik, haptische Wahrnehmung, Augen-Hand-Koordination
Variationsmöglichkeiten: freies Bauen mit diesem ungewöhnlichen Material

Hüpf Hüpf, Hurra
Beschreibung: Die Murmeln geschickt im Raster zu platzieren, ist die einfache Aufgabe. Entstehen dabei Reihen von mindestens drei Murmeln, wird dies mit Quak-Punkten belohnt. Wer hat am Ende die meisten Quaks?
Alter: 6 bis 99 Jahre
Mitspieleranzahl: 2 bis 4 Spieler
Erscheinungsjahr: 2007
Fördert/Unterstützt: Feinmotorik, Augen-Hand-Koordination

Blocky Mountains
Beschreibung: Man nehme einen Stab mit Schnur und Haken, baue einen Parkour aus unterschiedlichen Bausteinen und mit unterschiedlichem Schweregrad und schiebe dann mit Stab und Figur am Haken eine kleine Scheibe den Weg entlang. Wer das schafft, kann den nächsten Schweregrad versuchen.
Alter: ab 6 Jahre
Mitspieleranzahl: 1 bis 7 Spieler
Erscheinungsjahr: 2014
Fördert/Unterstützt: Feinmotorik, Augen-Hand-Koordination, Konzentration, Aufmerksamkeit
Variationsmöglichkeiten: freies Erdenken von eigenen Strecken
genauere Beschreibung: http://www.spielkult.de/blockymountains.htm

Die verzauberten Rumpelriesen
Beschreibung: Da haben sich doch die Wutzel unter den ganzen Blättern versteckt. Die Spieler versuchen nun gemeinsam, alle Wutzel unter dem Laub zu finden. Aber aufgepasst, die Rumpelriesen schlafen noch. Nur wenn die Spieler ganz vorsichtig sind und kein Blatt herunterschupsen und keinen Rumpelriesen wecken, können sie die Aufgabe meistern.
Alter: ab 5 Jahre
Mitspieleranzahl: 2 bis 4 Spieler
Erscheinungsjahr: 2012
Fördert/Unterstützt: Feinmotorik, Achtsamkeit, optische Wahrnehmung, Gedächtnis
Variationsmöglichkeiten: Verstecken und Suchen spielen
genauere Beschreibung: http://www.spielkult.de/rumpelriesen.htm

                     

SuperSandMan
Beschreibung: Hier besticht ganz klar das Material. Kinetischer Supersand wird genutzt, um Fußspuren in das Material zu drücken, Hindernisse zu überqueren und kleine Sandmauern zu formen. Wer kommt zuerst auf der anderen Seite des Spielplanes an?
Alter: ab 4 Jahre
Mitspieleranzahl: 2 bis 4 Spieler
Erscheinungsjahr: 2014
Fördert/Unterstützt: haptische Wahrnehmung, Feinmotorik
Variationsmöglichkeiten: freies Spiel mit dem Supersand  
genauere Beschreibung: http://www.spielkult.de/supersandman.htm                 

Plitsch-Platsch Pinguin
Beschreibung: Setze die Pinguine auf den Berg…und lass dabei keinen fallen. Wer zuerst seinen letzten Pinguin auf dem rutschigen Eisberg platziert, gewinnt.
Alter: 5 bis 99 Jahre
Mitspieleranzahl: 1 bis 6 Spieler
Erscheinungsjahr: 1996
Fördert/Unterstützt: Feinmotorik, Aufmerksamkeit, Konzentration
Variationsmöglichkeiten: freies oder kooperatives Spiel möglich

Tastomino
Beschreibung: Wie in einem Domino werden die Teile aneinandergereiht. Allerdings werden die passenden Teile aus dem eigenen Beutel gezogen. Wer die unterschiedlichen Ränder gut zu erstasten weiß, wird gewinnen.
Alter: ab 4 Jahre
Mitspieleranzahl: 2 bis 4 Spieler
Erscheinungsjahr: 2010
Fördert/Unterstützt: haptische Wahrnehmung
Variationsmöglichkeiten: einfaches offenes Domino
genauere Beschreibung: http://www.spielkult.de/tastomino.htm

Move & Twist
Beschreibung: Mach mit den Marienkäfern, was Du auf der Aktionskarte siehst…auf dem Fuß balancieren, der Fingerspitze usw. Wer am Ende die meisten Karten korrekt erfüllen konnte, gewinnt.
Alter: ab 5 Jahre
Mitspieleranzahl: 2 bis 6 Spieler
Erscheinungsjahr: 2012
Fördert/Unterstützt: Bewegungsantrieb, Motorik, Feinmotorik
Variationsmöglichkeiten: Aktionskarten auf Zeit abarbeiten
genauere Beschreibung: http://www.spielkult.de/movetwist.htm

Zoowaboo
Beschreibung: Wie viele Tiere passen auf das Floss? In jedem Umlauf kommt ein Tier dazu. Sobald einer anzweifelt, ob die Tiere noch drauf passen, müssen alle anderen die Tiere ins Floss puzzeln. Klappt´s, gibt´s Punkte. Wer am Ende die meisten davon hat, gewinnt.
Alter: ab 5 Jahre
Mitspieleranzahl: 2 bis 4 Spieler
Erscheinungsjahr: 2009
Fördert/Unterstützt: optische Wahrnehmung, Entfernungen und Flächen einschätzen
Variationsmöglichkeiten: freies Probieren
genauere Beschreibung: http://www.spielkult.de/zoowaboo.htm

Häuptling Bumm-Ba-Bumm
Beschreibung: Ein großer Freudentanz findet bei den Indianern statt. Die Spieler schlüpfen der Reihe nach in die Rolle des Häuptlings. Sie klopfen mit Hilfe der Plastikhand einen ausliegenden Rhythmus. Die anderen Spieler versuchen herauszufinden, welcher Rhythmus geklopft wurde und den Punkt für sich zu sichern.
Alter: 6 bis 99 Jahre
Mitspieleranzahl: 3 bis 5 Spieler
Erscheinungsjahr: 2014
Fördert/Unterstützt: akustische Wahrnehmung, Rhythmuserkennung
Variationsmöglichkeiten: Im Spiel selbst gibt es verschiedene Schwierigkeitsgrade. So kann es passieren, dass im Spiel die Symbole wechseln oder dass sich ein ausliegender Rhythmus über das Spiel gemerkt werden muss.

Hamsterrolle
Beschreibung: Jeder Spieler hat eine bestimmte Anzahl an verschiedengroßen Bausteinen. Der Reihe nach legen die Spieler einen Baustein nach bestimmten Regeln in ein Rad. Durch das Kippen des Rads kann es passieren, dass der Spieler neue Bausteine erhält. Das Ziel des Spieles ist es, als erste keine Bausteine mehr zu besitzen.
Alter: ab 7 Jahre
Mitspieleranzahl: 2 bis 4 Spieler
Erscheinungsjahr: 2000
Fördert/Unterstützt: Feinmotorik, Augen-Hand-Koordination, taktisches Denken
Variationsmöglichkeiten: Als Herausforderung kann gemeinsam versucht werden, so viele Bausteine wie möglich in der Rolle zu platzieren.
genauere Beschreibung: http://www.spielkult.de/hamster.htm

Der Schatz der 13 Inseln
Beschreibung: Die Kinder bereisen mit ihren Schiffen die Inseln, um auf den Inseln Schätze zu sammeln, die sie für die Erfüllung ihres Auftrages benötigen. Jedoch müssen sie die Schiffe Blind bewegen. Sie halten sich mit einer Hand eine Maske vor das Gesicht und versuchen mit der anderen Hand, dass Schiff um Klippen und schon besuchte Inseln herum zu steuern. Da sind Merkfähigkeit und Fingerspitzengefühl gefragt.
Alter: 6 bis 99 Jahre
Mitspieleranzahl: 2 bis 4 Spieler
Erscheinungsjahr: 2015
Fördert/Unterstützt: Merkfähigkeit, Fein-Motorik
Variationsmöglichkeiten: Die Maske, eine reine Pappscheibe, verleitet sehr schnell zum Schummeln, weshalb das Augenverbinden bei manchen Spielern angebrachter ist. Eine Hilfestellung ist es auch, wenn zuvor der Weg mit dem Finger abgefahren werden darf, bevor der eigene Spielzug beginnt.
genauere Beschreibung: http://www.spielkult.de/schatzder13inseln.htm

Schätzinsel
Beschreibung: Die Spieler landen an einer Insel, die voller Schätze ist. Aber damit das Boot nicht kippt, können nur Schätzen mit gleichem Gewicht geladen werden. Durch das Anheben der Schätze versuchen die Spieler die gleichen Gewichte zu finden und diese auf ihr Boot zu laden.
Alter: 5 bis 99 Jahre
Mitspieleranzahl: 2 bis 5 Spieler
Erscheinungsjahr: 2010
Fördert/Unterstützt: Feinmotorik, haptische Wahrnehmung
Variationsmöglichkeiten: Gewichte-Memo
genauere Beschreibung: http://www.spielkult.de/schaetzinsel.htm

Looney Quest
Beschreibung: Looney Quest ist ein Labyrinth, welches man zu durchlaufen versucht. Jeder Spieler hat eine Folie, auf der der Weg mittels eines Folienstiftes gezeichnet werden soll. Die Schwierigkeit besteht darin, dass der Stift nicht abgesetzt werden darf und dass aus dem eigenen Abschätzen in der Erinnerung der Weg durch das Labyrinth gefunden werden muss.
Alter: ab 8 Jahren
Mitspieleranzahl: 2 bis 5 Spieler
Erscheinungsjahr: 2015
Fördert/Unterstützt: Graphomotorik, Augen-Hand-Koordination, Entfernungseinschätzung, Feinmotorik
Variationsmöglichkeiten: zielgerichtetes Zeichnen durch enge Stellen, um Kurven usw.
genauere Beschreibung: http://www.spielkult.de/loonyquest.htm

Fold it
Beschreibung: In Fold it faltet man ein Stück Stoff auf dem 16 Gerichte zu sehen sind, und zwar so,  dass nur noch die gesuchten Mahlzeiten zu sehen sind.
Alter: ab 7 Jahren
Mitspieleranzahl: 2 bis 4 Spieler
Erscheinungsjahr: 2017
Fördert/Unterstützt: Motorik, Logik
Variationsmöglichkeiten: Kooperatives Suchen der Lösungen, z.B. auf Zeit.  Wer eine Lösung gefunden hat, leitet die anderen Spielteilnehmer an, wie sie falten müssen, um zur Lösung zu kommen.

Tummple!
Beschreibung: Tummple! ist ein Bauspiel. Die Spieler bauen auf zwei kleinen Platten einen Turm. Wie sie den Stein bauen sollen, entscheidet der Würfelwurf. Statt Holzbausteine müssen auch kleine Steine platziert werden, die Bausteine oder nur bestimmten Stellen dadurch blockieren. Wenn bei einem Spieler Bausteine herunterfallen, muss er dieses in den nächsten Runden verbauen. Das Spiel endet, wenn der erste Spieler keine Bausteine mehr zum Verbauen hat.
Alter: ab 8 Jahre
Mitspieleranzahl: 2 bis 4 Spieler
Erscheinungsjahr: 2017
Fördert/Unterstützt: Motorik, Feinmotorik
Variationsmöglichkeiten: Eine Variante ist, dass nicht nach Wettbewerb gespielt wird, sondern das gemeinsame Ziel besteht, dass alle Bausteine als Turm verbaut werden müssen. Auch hier wird reihum gewürfelt, aber durch ein gemeinsames Gespräch kann die beste Möglichkeit des Setzens erörtert werden.

Ubongo Junior
Beschreibung: In Ubongo Junior wird versucht, wie beim normalen Ubongo eine Grundfläche auszufüllen. Dabei können beliebige Bausteine verwendet werden. Die restlichen Bausteine können anschließend als Turm verbaut werden. Nach Ende der Sanduhrzeit wird die Höhe des Turmes gemessen. Je nach Höhe gibt es unterschiedlich viele Edelsteine.
Alter: ab 5 Jahre
Mitspieleranzahl: 1 bis 4 Spieler
Erscheinungsjahr: 2017
Fördert/Unterstützt: Motorik, Feinmotorik, Augen-Hand-Koordination, optische Wahrnehmung
Variationsmöglichkeiten: Das Spiel kann auch ohne Sanduhr gespielt werden, indem eine bestimmte Zeit gespielt wird und die Kinder in dieser Zeit versuchen, so viele Aufgaben wie möglich zu lösen.
genauere Beschreibung: http://www.spielkult.de/ubongojunior3d.htm

Spaghetti
Beschreibung: Der Spielname verrät schon worum es geht. Die Spieler versuchen einen Teller Spaghetti zu essen…oder besser vom Teller zu mopsen. Dabei dürfen sie aber nur eine Hand verwenden, um die Schnüre vorsichtig vom Teller zu ziehen. Jeder Spieler hat der Reihe nach eine sanduhrlänge Zeit, um so viele Schnüre vom Teller zu ziehen, wie möglich. Dabei darf aber immer nur eine Schnur genommen werden und währenddessen darf keine andere Schnur vom Teller rutschen und auch kein Fleischbällchen vom Teller rollen. 
Alter: ab 6 Jahre
Mitspieleranzahl: 2 bis 4 Spieler
Erscheinungsjahr: 2016
Fördert/Unterstützt: Motorik, Feinmotorik
Variationsmöglichkeiten: Das Spiel kann vereinfacht werden, indem ohne Fleischbällchen gespielt wird. Für eine schwerere Variante liegt ein kleinerer Teller dem Spiel bei. Als motivierend zeigt sich, dass die Kinder vor dem Spiel selbst festlegen konnten, wieviel Punkte die einzelnen Schnurgrößen Wert sind.
genauere Beschreibung: http://www.spielkult.de/spaghetti.htm

Fühlo
Beschreibung: Fühlo ist ein Spiel, bei dem es darum geht, ohne zu sehen, zwei gleiche Gegenstände in der Loch-Box zu erfühlen. Alle Spieler versuchen nun gleichzeitig in der Box immer zwei gleiche Dinge zu finden.
Alter: ab 4 Jahre
Mitspieleranzahl: 1 bis 4 Spieler
Erscheinungsjahr: 2003
Fördert/Unterstützt: haptische Wahrnehmung
Variationsmöglichkeiten: Das Spiel kann mit beliebigen Gegenständen gefüllt werden. So kann der Spielleiter selbst den Schwierigkeitsgrad anpassen. Schwieriger wird es, wenn man nach zusammengehörigen Gegenständen suchen muss, zum Beispiel Filmdose und Deckel oder zwei Schachtelteile zum Ineinanderstecken.
genauere Beschreibung: http://www.spielkult.de/fuehlo.htm

Im Kritzeln eine 1
Beschreibung: In diesem Spiel erhalten die Mitspieler einen Bildausschnitt. Durch kurzes Überlegen versucht der Zeichner herauszufinden, zu welchem Gegenstand dieser Bildausschnitt passt und den Gegenstand dazu zu malen. Die anderen Spieler versuchen nun zu erraten, welchen Gegenstand der Spieler gezeichnet hat. Dabei gibt es keine Vorgaben, zu was der Bildausschnitt gehört. Hier ist selber ausdenken angesagt.
Alter: ab 6 Jahre
Mitspieleranzahl: 1 bis 4 Spieler
Erscheinungsjahr: 2017
Fördert/Unterstützt: Graphomotorik, Feinmotorik, Augen-Hand-Koordination, Fantasie
Variationsmöglichkeiten: freies Malen, Geschichten malen

Rhino Hero Super Battle
Beschreibung: Die Spieler versuchen in diesem Spiel eine Großstadt zu bauen und diese zu erobern. Die Großstadt wird durch das Aufeinanderstapeln von gefalteten Karten erreicht. Dabei gibt die Grundplatte an, wie sie verbaut wird. Jeder Spieler übernimmt die Rolle eines Superhelden, der versucht die Großstadt zu retten. Dabei will der Superheld die Etage für sich alleine haben und gleichzeitig am höchsten Hinaus. Durch Würfeln treten die Gegner einer Etage gegeneinander an, um ihre Etage zu verteidigen. Schwierigkeit erlangt das Spiel, durch Affen die an die Karten gehängt werden müssen. Das Spiel endet, sobald der Turm umfällt.
Alter: 5 bis 99 Jahre
Mitspieleranzahl: 2 bis 4 Spieler
Erscheinungsjahr: 2017
Fördert/Unterstützt: Feinmotorik, Entfernungen schätzen
Variationsmöglichkeiten: Durch die Aufgabe, den höchsten Turm zu bauen, können die Kinder gemeinsam aktiv werden. Durch Bilder können diese Ergebnisse dann festgehalten werden. Das Ziel ist somit, immer höher zu bauen als zuvor.
genauere Beschreibung: http://www.spielkult.de/rhinohero.htm

Zebra-Schwein
Beschreibung: Es liegen sechs verschiedene Tiere aus. Durch einen Würfelwurf wird angezeigt, welche zwei Tiere nun zusammen gemalt werden müssen. Jeder andere Spieler hat einen Versuch zu erraten, welche zwei Tiere der aktive Spieler zusammen gemalt hat.
Alter: ab 6 Jahre
Mitspieleranzahl: 3 bis 6 Spieler
Erscheinungsjahr: 2012
Fördert/Unterstützt: Graphomotorik, Fantasie
Variationsmöglichkeiten: Die Karten sind so schön designt, dass die Kinder von selbst anfangen, diese Tiere abzumalen oder die schönsten Tiere miteinander zu vermischen. So kann jedes Kind sich aus dem ausliegenden Pool an Tiere sich Tiere aussuchen, die es zusammen malt. Am Ende raten alle zusammen, welche zwei Tiere wohl nun in dem einen Tier vereint worden. Natürlich können auch Geschichten rund um die Tiere erfunden werden.
genauere Beschreibung: http://www.spielkult.de/zebraschwein.htm

Tier auf Tier
Beschreibung: Jeder Spieler hat eine bestimmte Anzahl an verschiedenen Tieren. Durch geschicktes Aufeinanderstapeln wird versucht, als erster alle seine Tiere verbaut zu haben. Wie gebaut werden muss, gibt ein Würfel an.
Alter: 4 bis 99 Jahre
Mitspieleranzahl: 2 bis 4 Spieler
Erscheinungsjahr: 2005
Fördert/Unterstützt: Feinmotorik
Variationsmöglichkeiten: Die kooperative Variante ist, dass alle Tiere verbaut werden müssen. Schwieriger wird es, wenn nur einer Hand genutzt werden darf. Noch schwieriger wird es, wenn festgelegt wird, mit welcher Hand gebaut werden muss.

Bellz!
Beschreibung: Sammle alle Glöckchen einer Farbe mit einem Magnetstab. Die Schwierigkeit besteht darin, nur die eigene Farbe an den Stab zu kleben. Sobald ein andersfarbiges Glöckchen mit am Stab hängt, müssen alle Glöckchen zurück in die Mitte gelegt werden.
Alter: ab 6 Jahre
Mitspieleranzahl: 2 bis 4 Spieler
Erscheinungsjahr: 2015
Fördert/Unterstützt: Feinmotorik
genauere Beschreibung: http://www.spielkult.de/bellz.htm

Weykick
Beschreibung: Ein Duell-Fußballspiel gegeneinander. Jeder Spieler erhält zwei Figuren, die er durch Magnete über das Spielfeld bewegen kann. Ziel ist es, ins andere Tor zu schießen.
Alter: ab 6 Jahre
Mitspieleranzahl: 2 Spieler
Fördert/Unterstützt: Motivation, Motorik, Augen-Hand-Koordination

PitchCar
Beschreibung: PitchCar ist ein Schnipp-Autorennen. Die Autos sind kleine Schnippscheiben, die bis zum Ziel geschnippt werden müssen. Dabei stellen Kurven ein Hindernis dar, denn manche Autos schaffen das Abbremsen nicht und fahren über die Fahrbahn hinaus.
Alter: ab 6 Jahre
Mitspieleranzahl: 2 bis 8 Spieler
Erscheinungsjahr: 2003
Fördert/Unterstützt: Feinmotorik, Augen-Hand-Koordination
Variationsmöglichkeiten: Auch wenn das Spiel offiziell nicht für einen Spieler gedacht ist, kann auch das Spiel alleine gespielt werden, indem die Zeit gestoppt wird, wie lange für die Strecke mit schnipsen gebraucht wurde. Die Kinder können sich ihre Bahn selbst zusammenbauen und selbst die Schwierigkeit bestimmen, in welcher sie spielen wollen.
genauere Beschreibung: http://www.spielkult.de/pitchcar.htm

Make´n´Break
Beschreibung: Baue in einer bestimmten Zeit so viele vorgegebene Bauwerke wie möglich. Die neue Variante von Make´n´Break bringt den Spielgedanken des gemeinsamen Spielens mit ein. Vor der eigenen Aktion wird gewürfelt, wodurch die Art und Weise des Bauens bestimmt wird. Z.B. einer erklärt, während der andere baut oder beide Spieler müssen zusammen die Karten erbauen, dürfen dafür aber jeweils nur einen Finger verwenden.
Alter: 8 bis 99 Jahre
Mitspieleranzahl: 2 bis 5 Spieler
Erscheinungsjahr: 2017
Fördert/Unterstützt: Teamfähigkeit, Kommunikation, Feinmotorik, planvolles Handeln
Variationsmöglichkeiten: Das Spiel kann dadurch variiert werden, dass ohne Würfel gespielt wird. Nun kann zu Rundenbeginn entschieden werden, welche Aktion alle für die eine Runde durchführen.
genauere Beschreibung: http://www.spielkult.de/makebreak2017.htm

RinglDing
Beschreibung: RinglDing ist ein Spiel, wo Haargummis nach einer bestimmten Art und Weise auf die Finger gesteckt werden müssen.  Eine Karte zeigt den Mitspielern die Aufgabe an. Die Spieler versuchen, am Schnellsten diese Karte zu erfüllen.
Alter: ab 4 Jahre
Mitspieleranzahl: 2 bis 6 Spieler
Erscheinungsjahr: 2011
Fördert/Unterstützt: Feinmotorik, Fingerfertigkeit, haptische Wahrnehmung
Variationsmöglichkeiten: Anstatt das die Karte offen sichtbar ist, kann auch nur ein Spieler die Karte sehen und beschreibt den anderen, wie sie die Haargummis auf die Finger stecken sollen.
genauere Beschreibung: http://www.spielkult.de/ringlding.htm

Top Face!
Beschreibung: Top Face ist eine Art Memoryspiel. Die Spieler ziehen der Reihe nach eine Karte und versuchen den dargestellten Gesichtsausdruck nachzumachen. Die anderen Mitspieler versuchen durch den dargestellten Gesichtsausdruck die passende Karte in der Auslage zu finden.
Alter: 6 bis 99 Jahre
Mitspieleranzahl: 3 bis 8 Spieler
Erscheinungsjahr: 2016
Fördert/Unterstützt: Kommunikation, optische Wahrnehmung, Emotionen
Variationsmöglichkeiten: Das Spiel kann vereinfacht werden, wenn die Kartenanzahl verringert wird. Auch können die Tiergesichter zu Beginn aus dem Spiel genommen werden. Das Spiel kann auch mit mehr Personen gespielt werden, wenn das Ziel umgeändert wird, dass alle Spieler versuchen gemeinsam zu entscheiden, welches Gesicht dargestellt wird. Um einen Spannungsfaktor hineinzubringen, kann eine Anzahl von Ratevorschlägen festgelegt werden. Kinder, die sich nicht trauen, können die Grimasse mit einem Partner zusammen vorführen, dadurch sinkt die Hemmschwelle.
genauere Beschreibung: http://www.spielkult.de/topface.htm

Grimaffen
Beschreibung: In Grimaffen geht es darum, sich eine Reihenfolge an Bewegungen und Grimassen zu merken und in der richtigen Reihenfolge nachzumachen. Doch mit jedem neuen Zug kommt auch ein neues Plättchen dazu. Ziel ist es, als letzter die Reihenfolge vormachen zu können.
Alter: ab 5 Jahre
Mitspieleranzahl: 2 bis 6 Spieler
Erscheinungsjahr: 2010
Fördert/Unterstützt: Gedächtnis, Motorik
Variationsmöglichkeiten: Das Spiel bietet eine Vielzahl an verschiedenen Elementen, wodurch auch nur mit Bewegung, Lauten oder Grimassen gespielt werden kann. Auch können die Spieler sich, durch das Spielmaterial, selbst eine Reihenfolge mit einer bestimmten Anzahl an Plättchen überlegen, welche er den anderen vormacht. Diese Reihenfolge müssen dann die anderen Mitspieler nachmachen.
genauere Beschreibung: http://www.spielkult.de/grimaffen.htm

Monkey Beach
Beschreibung: In einer Stoffinsel befinden sich Schätze. Die Kinder ziehen und versuchen durch Erfühlen, den richtigen Schatz zu finden und durch gezielte Bewegungen den Schatz an den Ausgang des Stoffes zu befördern, der auf ihrer Karte angezeigt ist.
Alter: 3 bis 7 Jahre
Mitspieleranzahl: 2 bis 4 Spieler
Erscheinungsjahr: 2015
Fördert/Unterstützt: Augen-Hand-Koordination, haptische Wahrnehmung
genauere Beschreibung: http://www.spielkult.de/monkeybeach.htm

Alles Banane!
Beschreibung: Pantomime mit einer Banane?! So kann das Spiel „Alles Banane!“ mit einem Satz beschrieben werden. Die Kinder ziehen ein Bild und versuchen das gezeigte Bild mit Hilfe der Banane den anderen darzustellen.
Alter: ab 5 Jahre
Mitspieleranzahl: 2 bis 6 Spieler
Erscheinungsjahr: 2015
Fördert/Unterstützt: Fantasie, Kreativität
Variationsmöglichkeiten: Das Spiel kann auch ohne Banane gespielt werden.
genauere Beschreibung: http://www.spielkult.de/allesbanane.htm

 

Lappen Schnappen
Beschreibung: Lappen Schnappen ist ein Fühlmemo. Die Kinder müssen aus Stoffsäcken ein passendes Gegenstück zu dem offen gezeigten Plättchen finden. Durch verschiedene Oberflächenstrukturen können die Mitspieler die passenden Lappen finden.
Alter: 3 bis 12 Jahre
Mitspieleranzahl: 1 bis 4 Spieler
Erscheinungsjahr: 2013
Fördert/Unterstützt: haptische Wahrnehmung, Feinmotorik, Gedächtnis
Variationsmöglichkeiten: Das Spiel kann selbständig erweitert werden, indem weitere Lappen zum Beispiel mit Folie oder anderen Materialien beklebt werden. Durch eine Thematisierung der eigenen Empfindung können eigene Eindrücke geschildert werden und vergleiche aus dem Alltag mit eingebracht werden.
genauere Beschreibung: http://www.spielkult.de/lappenschnappen.htm